Jonas Edition

Die Bücher in der JONAS EDITION beinhalten Orginaltexte der Psychologen und Psychoanalytiker D. F. Jonas und A. D. Jonas.

Die Autoren entwickeln umfassend ihre Theorien zur Idiolektischen Gesprächsmethode. Jonas behandelt die evolutionären Grundlagen psychotherapeutischen Handelns. Im Gegensatz zu C. G. Jung wird als phylogenetische Grundlage nicht nur die geistesgeschichliche Seite, sondern die biologische zur Grundlage genommen: In neurophysiologischen Mechanismen bleiben frühgeschichtliche Verhaltensweisen des Menschen gespeichert.

»Die biologisch orientierte multimodale Therapie erkennt den neurophysiologischen Mechanismus als den das Symptom bestimmenden Faktor.«

So kann z. B. eine machtorientierte Erziehung Verhaltensweisen auslösen, die aus dem Tierreich stammen (Demutsgebärden wie hängende Schultern usf.). Diesen Zusammenhang zeigt JONAS an einer Reihe pychosomatischer Strörungen auf.

In der Diagostik und Therapie spielen Schlüsselwörter und Redewendungen (ein Patient mit Kopfschmerzen:
»Ich fühle mich wie in einen Schraubstock eingespannt!«) eine besondere Rolle. Diese verbalen Mitteilungen liefern JONAS den Zugang zur Erkrankung des Patienten. ebenso wie Haltungen und Bewegungen.
Auf diesen Grundlagen wird eine Technik der Gesprächsführung vorgestellt. Der Leser erfährt wie man den Patienten zu seinen eigentlichen Problemen führen kann.

Suchen